Menschen mit Demenz unterstützen: Malteser bieten Qualifizierung für Betreuungskräfte an

Wer pflegebedürftig oder an Demenz erkrankt ist, hat Anspruch auf vielfältige Unterstützung. Neben dem Pflegegeld und den Leistungen von Pflegediensten kann man monatlich 125 Euro für zusätzliche Betreuungsleistungen erhalten. Mit dem Betrag werden Begleiter finanziert, die Familien mit einem pflegebedürftigen oder demenziell erkrankten Menschen unterstützen. Dafür müssen die Betreuungskräfte eine mindestens 40-stündige Basisqualifizierung abgeschlossen haben.

Einen solchen Ausbildungskurs bieten die Malteser Aachen im März an. Er richtet sich an Menschen, die als Demenzbegleiter tätig werden oder als pflegender Angehöriger Hintergrundwissen erlangen möchten. Ziel des Kurses ist es, den Zugang zu Menschen mit Demenz aufzuzeigen und den alltäglichen Umgang mit ihnen zu erleichtern. Kursort ist die Seniorenberatung der Malteser in der Horbacher Str. 55. Der Kurs mit insgesamt 57 Unterrichtseinheiten einschließlich Erste-Hilfe-Kurs beginnt am 3. März. Bis 26. März findet er dann dienstags von 16 Uhr bis 20.15 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 9 Uhr bis 13.15 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung bei: Ute Offermann-Wilden, Telefon 0241 / 997 384 00, Email: ute.offermann-wilden(at)malteser(dot)org

Die Seniorenberatung ist eine Fachberatungsstelle zu allen Fragen rund um das Thema Versorgung im Alter. In den Stadtteilen Richterich, Laurensberg, Horbach, Orsbach und Vetschau unterstützt sie ältere Menschen im Alltag, damit sie so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben können. Ehrenamtliche Mitarbeiter des Besuchs- und Begleitungsdienstes besuchen alte Menschen zu Hause und in Altenhilfeeinrichtungen. Für Menschen mit einer Demenzerkrankung und ihre Angehörigen gibt es besondere Angebote: das Café Malta und einen Begleitungs- und Entlastungsdienst.